Sonstiges

Unglaublich, aber wahr….

…es gibt noch wesentlich mehr Betätigungsfelder als Ausbildung, Hochwassereinsätze, Tribüne und Wallfahrten.

Eines davon ist die Jugendarbeit.

Wir sind bestrebt uns auch an der Jugendarbeit der Gemeinde Gemünden am Main zu beteiligen, auch wenn wir leider noch keine eigene Jugendgruppe haben. Deshalb veranstalten wir einmal im Jahr im Rahmen des Gemündener Ferienprogramms eine Schlauchboot-Tour auf der Saale. Mit 20 Kindern und Jugendlichen im Schlepptau, auf zwei Boote verteilt, schippern wir der Saale entlang von Gräfendorf nach Gemünden, Wasserschlachten und eine deftige Brotzeit inbegriffen, Verstöße gegen die geltenden Regeln des Naturschutzbundes und des Wasser- & Schiffartsamtes ausgeschlossen ;-). Ein Höllenspaß….

 

 

Die Unterstützung der ortsansässigen Vereine liegt uns sehr am Herzen. Ob Scherenburgfestspielverein, PSV, KSC, WSC, Film-Photo-Ton, Fischerverein, wir freuen uns auf jede Zusammenarbeit. So z.B. haben wir einen Steg über den 21 Meter breiten Mühlgraben errichtet, welcher es den Teilnehmern und Zuschauern der jährlichen Kanuregatta des KSC Gemünden erlaubt hat, von der Saale-Insel auf das „Festland“ zu gelangen. Auch eine feine Einsatzübung.

 

        

 

Groß geschrieben wird in unserem Verein auch die Geselligkeit, denn es kann nicht nur Arbeit geben. Die Mitglieder finden Ausgleich für die geleistete Arbeit an unseren jährlichen Maifeuern, Lackefleischessen, Ausflügen und Treffen. Wir nehmen auch gerne an Spaßevents wie dem Sautrogrennen oder dem Fußballturnier in Gemünden teil. Unser Teamgeist ist stadtweit bekannt. Selbst der Büroabend, jeden Dienstag ab 20 Uhr wird genutzt, um zusammen zu sitzen und ein Bierchen zu trinken.